Keine Schnuppe

Die Nacht vom 11. zum 12. August 2012. Die Tränen des Laurentius (Perseiden) sollen ihr Maximum erreichen.

Keine Wolken, kein störendes Mondlicht. Gute Voraussetzungen.
Gespanntes Warten von mir… Und meinem Fotoapparat.

Ein paar Versuche (größere Versionen durch Klicken auf das Bild!):

Rund um den Himmelsnordpol (Belichtungszeit: 1087 s)

Rund um den Himmelsnordpol (Belichtungszeit: 1087 s)

Sternenhimmel (in Richtung Nordosten) (Belichtungszeit: 862 s)

Sternenhimmel (in Richtung Nordosten) (Belichtungszeit: 862 s)

Sternenhimmel (mit Kassiopeia / Himmels-W) (Belichtungszeit: 76 s)

Sternenhimmel (mit Kassiopeia / Himmels-W) (Belichtungszeit: 76 s)

Sternenhimmel (mit Großem Wagen) (Belichtungszeit: 58 s)

Sternenhimmel (mit Großem Wagen) (Belichtungszeit: 58 s)

Vergebliches Warten…
Keine Sternschnuppe auf dem Sensor. 🙁

Nach dem verregneten Venusdurchgang im Juni wieder kein foto-astronomisches Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .